Basel, CH – März 2019

Mit Softproviding DGC zur Smart Factory

 

Leonardo

 

SAP Leonardo Plant Connectivity orchestriert IoT Smart Devices zur Smart Factory! Device Gateway Controller (DGC) von Softproviding AG bringt nun auch klassische Geräte in die Smart Factory!

 

Um eine Smart Factory betreiben zu können, müssen die enthaltenen IoT-Devices oder IoT-Sensoren selbst eine gewisse Eigenlogik besitzen. Das macht sie zu «Smart Devices». Einfache Devices oder ältere Waagen oder Geräte mit serieller oder TCP/IP-Schnittstelle und eigenen Zugriffsprotokollen können nicht ohne weiteres eingebunden werden.

 

Der neue SoproTEC Agent von Softproviding AG ermöglicht genau solche Geräte mittels dem Softproviding Device Gateway Controller mit der bekannten Treibertechnik über die SAP Plant Connectivity zur Smart Factory zu orchestrieren. DGC hilft Ihnen, Ihre Investitionen zu sichern, und erschliesst auch einem bewährten Maschinenpark die Vorteile der vernetzten Industrie. Die SoproTEC-Komponente beinhaltet zusätzlich zum DGC auch die direkte Anbindung an die DPS/RAF- oder DGA-Shopfloor-Apps von Softproviding AG. Auch Etiketten lassen sich über den Softproviding PrintMonitor direkt über SoproTEC drucken.

 

In Fiori/SAP-UI5-Apps können alle angebundenen IoT-Devices bidirektional verarbeitet werden und sind damit cloudfähig.

 

SAP Leonard + S/4HANA

 

Die Softproviding-DGC- und -Shopfloor-Infrastruktur kann ohne Aufwand z.B. von SAP EWM, SAP MII oder SAP ME konsumiert werden.

 

Bei Bedarf kann SoproTEC auch codekompatibel in den Softproviding KommServer eingebunden werden, ohne SAP Plant Connectivity zu verwenden. Dieses Szenario wird vor allem dann interessant, wenn ein Kunde im S/4HANA-Umfeld kein SAP MII oder SAP ME im Einsatz hat.

 

Wenn wir durch diesen Artikel Ihr Interesse geweckt haben sollten, zögern Sie bitte nicht, sich für weitere Informationen an Herrn Stephan Kronbichler (Business Development) zu wenden. Am besten via E-Mail oder per Telefon +41 (0)61 508 21 42.